Flecken-Entfernen.net
Flecken

Deoflecken entfernen - mit Zitronensäure, Essig und anderen Hausmitteln

Flecken vom Deo (Foto: Fotolia.de - Hand wash © djemphoto)

Auf das Deo mag eigentlich keiner verzichten. Klar! wer möchte schon nach Schweiß riechen!? Eine unschöne Erscheinung mancher Deos sind allerdings Deoflecken in der Kleidung.

Sie sind ähnlich hässlich anzusehen wie Schweißflecken, lassen sich aber meist ungleich schwieriger entfernen. Schweißflecken verschwinden bei der normalen Wäsche in der Maschine, Deoflecken können einen unansehnlichen Rand hinterlassen. Trotzdem kann man ihnen zu Leibe rücken und das sogar ohne chemische Keule, dafür aber mit bewährten Hausmitteln.


Deoflecken entfernen eine Anleitung

Stellt man Deoflecken fest, sollte man das betreffende Kleidungsstück nicht waschen, sondern erst einmal vorbehandeln. Zitronensäure ist eine gute Empfehlung beim Kampf gegen Deoflecken. Sie wird sehr oft ebenfalls zum Entkalken für diverse Maschinen im Haushalt genutzt, daher findet man sie in jedem Supermarkt.

Die Zitronensäure wird in Pulverform verkauft. Zur Fleckentfernung wird dieses Pulver mit warmem Wasser vermischt. Als Verhältnis gilt: Auf einen Liter Wasser kommen 10 bis 15 Gramm Zitronensäure. Man kann diese Mischung auch gleich im Waschbecken herstellen und das bzw. die betreffenden Kleidungsstücke darin einweichen, zuerst sollte aber durch Rühren das Pulver komplett aufgelöst werden.

Ist die Mischung fertig gestellt, sollte man nicht sofort zur Tat schreiten und das ganze Kleidungsstück hineinlegen. Ein Test, ob der Stoff überhaupt Zitronensäure verträgt, ist angebracht. Dazu einfach einen kleine Ecke des Stoffes in das Wasser halten. Passiert nichts also treten keine Verfärbungen auf -, kann man nunmehr damit beginnen, die Deoflecken zu entfernen.

Dafür weicht man einfach das Kleidungsstück mehrere Stunden in der Zitronensäure-Wasser-Mischung ein. Oder man behandelt die Deoflecken direkt mit der Mischung. Danach muss man die Kleidung normal in der Waschmaschine waschen. Das ist wichtig, denn ein Ausspülen mit klarem Wasser reicht nicht aus, um Deoflecken und Zitronensäure-Wasser-Mischung wieder aus dem Gewebe zu entfernen.

Weitere Hausmittel zur Entfernung von Deoflecken

Das gleiche Ergebnis mit einer ähnlichen Vorgehensweise lässt sich mit Essig erreichen. Der Essig bzw. die Essigsäure werden ebenfalls mit Wasser verdünnt und das Kleidungsstück darin eingeweicht. Hier reicht es allerdings aus, die Mischung 10 Minuten einwirken zu lassen. Hernach die Kleidung wieder normal waschen.

Bei weißer Wäsche ist Backpulver ein Geheimtipp. Aber Achtung! Wirklich nur bei weißer Wäsche! Wendet man Backpulver auf farbiger Kleidung an, verschwinden nicht nur die Deoflecken, sondern gleichzeitig auch die Farbe an der betreffenden Stelle.

Zur Deofleckenentfernung mit Backpulver einfach dasselbe auf die Deoflecken aufstreuen, anschließend das Kleidungsstück in die Waschmaschine geben und normal durchwaschen.