Flecken

Kalkablagerungen entfernen

Kalkablagerungen entfernen (Foto: Fotolia.de – preparation for washing © Alexandr Denisenko)

Kalkablagerungen findet man im Haushalt vorwiegend in Bad und Küche, wo viel mit Wasser gearbeitet wird. Im Trinkwasser ist Kalk in mehr oder weniger hohen Konzentration vorhanden und setzt sich ab, z.B. an Brauseköpfen, in Dampfbügeleisen, Wasserkochern, Kaffeeautomaten oder aber auch am Boden, rund um den Trinknapf eines Haustieres. Verursacher der Kalkablagerungen sind Calcium und Magnesium, beides Härtebildner. Sie werden im Wasser gelöst. Bei Temperaturerhöhung reagieren die beiden Stoffe mit Hydrogencarbonat, wodurch Calciumcarbonat (Kalk) gebildet wird. Das ist der Grund, warum alle Geräte, in denen Wasser erwärmt wird, besonders durch Kalkablagerungen gefährdet sind. Dazu zählen neben den Haushaltsgeräten auch Warmwasserboiler. Sind derartige Geräte stark verkalkt, hilft bereits ein guter Entkalker.

Wie vermeidet und beseitigt man Kalkablagerungen?

Günstig ist natürlich, die Stellen, wo sich Kalk ablagern könnte oder die man schon kennt, wo er sich garantiert ablagert, nach der Benutzung gleich trocken zu wischen. Das funktioniert gut bei Armaturen, Duschwänden, Edelstahlspülen, Waschbecken, Badewannen und dergleichen. So kann man den Ablagerungen vorbeugen. Duschwände lassen sich gut mit einem Fensterputzer von Wassertropfen befreien, die man dann später an den Kalkrändern noch erkennen könnte.

Kalkablagerungen entfernen mit Essig

Sichtbare Kalkflecken kann man gut mit einem Essigreiniger entfernen. Bei besonders hartnäckigen Ablagerungen sollte man den Reiniger einige Minuten wirken lassen.

Kalkablagerungen in Wasserkochern, Perlatoren und ähnlichem sollten regelmäßig mit verdünnter Essigessenz oder einem milden Entkalker entfernt werden. Auch für Brauseköpfe eignet sich diese Maßnahme, für Kaffee- und Espressomaschinen und auch für Dampfbügeleisen ist sie allerdings ungeeignet. Der Essig kann Metall und auch Kunststoffteile angreifen. Bioentkalker sind hier das Mittel der Wahl. Sie entkalken schonend. Werden sie regelmäßig genutzt, braucht man keine aggressiven Mittel mehr zu verwenden. Außerdem wird die Lebensdauer der Geräte erhöht.

Kalkablagerungen im Geschirrspüler vermeidet man, indem man Spezialsalz in die Enthärteranlage gibt. So beugt man vor. Bei Waschmaschinen ist es so, dass viele Waschmittel schon ausreichend Enthärter enthalten. Zusätzliche Mittel müssen nach der Wasserhärte und dem Verschmutzungsgrad der Wäsche berechnet werden.

Kalkablagerungen in und an Glasblumenvasen, in und an Zimmerbrunnen, an Blumenübertöpfen und anderen Gegenständen kann man mit handelsüblichen Sprays gegen Kalkflecken entfernen. Man sprüht die betroffenen Stellen ein, lässt den Schaum etwas einwirken und entfernt ihn dann. Anschließend kann man die Oberfläche mit einem trockenen und sauberen Tuch trocken und blank reiben. Das ist simpel und geht schnell. Beim Kauf sollte man auf ein umweltverträgliches Mittel achten.

Eine Antwort zu “Kalkablagerungen entfernen”

  1. Weiß jemand, ob es darauf was für Essig ankommt? Ich habe viel verschiedene arten von Essig gesehen. Entkalkt eine Varietät besser als ein andere?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Tipps zum Flecken entfernen

Andere Rückstände entfernen



Diese Haushaltstipps werden mit freundlicher Unterstützung von Reinigungsforum.de bereitgestellt- dem Forum rund um's Putzen, Haushaltstipps und Gebäudereinigung!


Werbung