Flecken

Katzenbesitzer kenne das: Ist das geliebte Tier nicht stubenrein, hinterlässt es Urinflecken auf Polstern und Teppichen. Aber auch bei Kindern, die noch trocken werden müssen, passiert schnell ein Malheur auf der Matratze. Wie lassen sich Urinflecken entfernen und worauf ist zu achten? Das erfahren Sie hier.

Flecken durch Urin sorgen schnell für einen charakteristischen, unangenehmen Geruch. Daneben bildet der Urin unschöne Flecken im Gewebe. Beim Urinflecken entfernen gilt es, möglichst schnell zu handeln. Frische Flecken lassen sich einfacher entfernen als eingetrocknete Urinflecken.

Urinflecken entfernen leicht gemacht – So verschwinden frische Urinflecken!

Bei frischen Urinflecken in Teppichen oder auf Matratzen hilft es, mithilfe von Papiertüchern oder alten Handtüchern so viel wie möglich von der Flüssigkeit aufzusaugen. Wichtig ist beim Urinflecken entfernen, nicht mit dem Tuch über die Stelle zu reiben, sondern nur zu tupfen. Das verhindert, dass der Urin tiefer in das Gewebe eindringt.

Anschließend lässt sich der verbleibende Urin wahlweise mit einem chemischen Mittel aus dem Fachhandel oder mit Wasser und Soda auswaschen. Allerdings kommt es beim Urinflecken entfernen ebenso auf den Geruch an. Es genügt nicht, nur die Flecken zu beseitigen. Der ätzende Geruch des Urins und die unhygienischen Bakterien sollen ebenfalls verschwinden.

Für diese Fälle stellen Zitronensaft oder Essig empfehlenswerte Alternativen dar. Nach dem Aufsaugen des frischen Urins, lässt sich der Geruch mit Essig oder Zitronensaft neutralisieren. Dazu träufeln Sie ein wenig Zitronensaft oder Essig auf die Flecken und waschen das Ganze danach gründlich aus. Katzenbesitzer achten darauf, dass Katzen unter Umständen auf Essig mit verstärktem Urinieren reagieren, da sie den Geruch zu überdecken versuchen.

Urinflecken entfernen – so gelingt das Entfernen alter Urinflecken!

Bei eingetrockneten und alten Urinflecken spielt in vielen Fällen weniger der lästige Geruch eine Rolle als vielmehr der hässliche Fleck. Um diese Flecken loszuwerden, die bereits älter sind, helfen einerseits chemische Reiniger. Andererseits hilft Sonnenlicht dabei, den Geruch zu neutralisieren. Sofern die Möglichkeit besteht, ist es ratsam, den Gegenstand in die Sonne zu legen. Beachten Sie dabei, dass Sonnenlicht Farben ausbleichen kann!

Bei eingetrockneten Flecken ist das Vorgehen ähnlich wie bei frischen Flecken. Schwarzlicht hilft dabei, alte Flecken im Teppich, auf Polstern oder in Matratzen aufzuspüren. Heißes Wasser oder Dampfreiniger sind zum Urinflecken entfernen absolut ungeeignet. Durch die Wärme bindet sich das Eiweiß aus dem Urin an die Fasern des Teppichs. Dadurch gelingt das Reinigen schwieriger.

Mithilfe eines Ammoniakreinigers oder einer Mischung aus 2-3 Tropfen Spülmittel, 3 Esslöffel Backpulver und 240 Milliliter Wasserstoffperoxid gelingt das Urinflecken entfernen ebenfalls. Dazu tragen Sie den Reiniger auf den Fleck auf und lassen es ein wenig einwirken. Anschließend hilft ein Nasssauger beim Aufsaugen der Rückstände.

Kommentare sind geschlossen.

Tipps zum Flecken entfernen

Andere Rückstände entfernen



Diese Haushaltstipps werden mit freundlicher Unterstützung von Reinigungsforum.de bereitgestellt- dem Forum rund um's Putzen, Haushaltstipps und Gebäudereinigung!


Werbung